Bei Transport, Lagerung oder Verarbeitung von explosionsfähigen Stäuben werden  unsere Anlagen mit entsprechender Sicherheitstechnik ausgerüstet. Die Auslegung erfolgt durch unser Ingenieurbüro unter Einhaltung der gültigen Vorschriften und Normen.

Vorrangig werden durch konstruktive Maßnahmen z. B. durch Einsatz von ATEX-konformen Bauteilen, die Entstehung einer Explosionsatmosphäre vermieden.






Sollte dieses jedoch nicht möglich sein werden Druckentlastungen wie zum Beispiel Berstscheiben (Bild links) oder Flammlose Druckentlastungen (Bild rechts) eingesetzt.

Die Auslegung der Druckstoßfestigkeit und Entlastungsfläche erfolgt nach DIN EN oder VDI-Richtlinien.  



Durch die Vielfallt der von uns konzipierten und konsturierten Anlagen, verfügen wir über ein breit gefächertes Wissen im Explosionsschutz und unterstützen unsere Kunden bei der Erstellung des Explosionsschutzdokuments.

siehe auch:
Aspiration- und Filteranlagen